Abgelehnt

Eine weiter Idee war, die neue OP-Methode durchführen zu lassen und mit der Krankenkasse gemeinsam die Kosten zu stemmen.

Das würde bedeuten: Die Krankenkasse übernimmt die Kosten der Standard-OP. Diese belaufen sich auf ca 18000 bis 22000 €. Geht man von ca 20000 € aus, müssten wir eine Restsumme von 27000 € selbst aufbringen, um unserer Tochter die bestmögliche Behandlungsmethode der dynamischen Skoliose Operation zu ermöglichen.

Dieser Vorgang, so gut er auch klingen mag, entspricht aber in Deutschland nicht den vertraglichen Abrechnungsbestimmungen.

(Anlage: Rückantwort der Krankenkasse)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.