Unbeschreiblich und einfach toll!

Ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht wie ich es formulieren soll, um überhaupt allen gerecht zu werden!

Ich denke ich fange einfach am Anfang an, wie sich alles zugetragen hat. Nein an dieser Stelle sei erwähnt, ich schreibe jetzt kein Buch!

Mein Mann kam auf den Gedanken einer Spendenaktion, nur wie teilt man sie, was ist zu beachten und trauen wir uns wirklich diesen Schritt zu gehen. Ich habe mich daraufhin an unseren Kreisvorstand Euskirchen gewandt, in der Hoffnung er wisse Rat. Ich hatte nur an die Stiftung gedacht, und dass diese sich für das Wohl einzelner einsetzt.

Mit Rat und Tat wandte sich aber unser lieber Frank Stork sogleich an den Landesvorstand und auch dieser steuerte und teilte sogleich. Die Resonanz war scheinbar enorm, so dass sich „Storki“ nicht nehmen ließ weitere Instanzen anzufragen. Auch diese Anfragen meldete er uns positiv zurück, wo wir selber einfach nur noch Hoffnung schöpfen konnten und völlig überwältigt feststellten, dass die Gemeinschaft innerhalb der Polizei doch riesig ist.

Mit meinem zögerlichen „Ja“ auf Anraten der DPolG, der GdP, des BDK, des örtlichen Personalrates und inklusive Zustimmung der Behördenleitung wart ihr alle angeschrieben. Ein Verteilerkreis, den wir so gar nicht in Erwägung gezogen haben. Manchmal sieht man ja den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

Mit voller Dankbarkeit an jeden einzelnen in der KPB Euskirchen, der uns unterstützt, so müssen wir auch jedem Kollegen im Lande, der durch Euch erreicht wurde, für jede Aufmerksamkeit danken.

Die ganze Resonanz in den einzelnen Behörden gibt uns Hoffnung, dass wir das schaffen.

Im Namen meiner Familie und vor allem im Namen von Helena bedanke ich mich bereits jetzt für jegliche Unterstützung!

Mit herzlich kollegialen Grüßen

Alexandra Gericke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.